Foto: Netflix
45 Min.
Dauer
6
FSK
Netflix
Plattform

Das letzte Wort (Staffel 1)

Als der Ehemann von Karla Fazius (gespielt von Anke Engelke) plötzlich stirbt, entdeckt die frische Witwe ihr Talent für Traueransprachen. Jedoch so gar nicht traditionell. Mit humorvollen, jedoch auch einfühlenden Worten bricht sie mit den Konventionen der sonst eher trostlosen Beerdigungsbranche. Dies führt zu ständigen Auseinandersetzungen mit dem Bestatter Andreas Bororwski (gespielt von Thorsten Merten). Denn gerade in seinem Familienbetrieb fängt sie als Trauerrednerin an. Doch schafft es Karla Fazius zwar fremden Angehörigen beim Abschied nehmen zur Seite zu stehen, jedoch unterdrückt sie dabei ihre ganz eigene Trauer um ihren verstorbenen Ehemann. Chaos und Katastrophen sind vorprogrammiert.
💯 Einordnung von Shelfd
Die deutsche Netflix-Eigenproduktion holt Anke Engelke auf die Streamingplattform. Zusammen mit Thorsten Merten, von dem die Idee zur Serie stammt, zeigt sie dem Publikum in typisch ausgeflippter Engelke-Manier, dass der Tod nicht trostlos sein muss. Die sechs Episoden (á 45 Minuten) versprechen ein kurzweiliges und vor allem zum Schmunzeln bringendes Streaming-Erlebnis.

Weiterschauen

23.681 sind schon dabei

Verlierst du im Streaming-Überangebot auch den Überblick? Mit Shelfd bringen wir die Wertschätzung für Inhalte zurück. Schalte Dir jetzt unser Archiv, alle Newsletter und das Gratis-eBook mit Recherchetipps frei

Hier entlang, falls Du schon einen Account hast.