Foto: Sony Pictures Germany
112 Min.
Dauer
16
FSK
Netflix
Plattform

District 9

Johannesburg. Seit vielen Jahren kommen hier Außerirdische in einem slum-ähnlichen Auffanglager an. Die Knappheit von Raum und Nahrung scheint an diesem Ort selbst für Nicht-Menschen menschenunwürdig zu sein. Hinzu kommt der Hass gegenüber der Spezies, deren Lager alsbald 200 Kilometer weiter ins Ödland versetzt werden soll. Eine Operation, über die Einsatzleiter Wikus Van De Merwe (Sharlto Copley) alle Aliens vorab in Kenntnis setzen muss. Als Wikus im Zuge seiner Aufklärungsmission mit einer außerirdischen Flüssigkeit in Kontakt kommt, wird ihm kurze Zeit später klar: etwas stimmt nicht mit ihm. Er entdeckt Veränderungen an seinem Körper, die Grund zur Besorgnis geben. “District 9” bleibt auch 2020 ein Sci-Fi-Stück, in dem man als Zuschauer Seite an Seite mit dem Protagonisten viel Staub und Dreck schlucken muss, ehe sich der wahre Kern des Films wie eine Blüte offenbart. Denn mit gestrandeten Aliens stellt die amerikanisch-neuseeländisch-südafrikanisch-kanadische Produktion auch unser Verständnis von Migration auf die Probe.
Text: Platzhalter

Weitersagen

Dir hat das Video gefallen? ✌️ Dann teile den Link mit Freunden und Followern. Besonders freuen wir uns über Markierungen von Shelfd auf Twitter, Facebook und Instagram. Mit Deiner Hilfe werden noch mehr Menschen auf unser Indie-Projekt aufmerksam! 🧡

Weiterschauen

Registrier Dich für personalisierte Tipps

Shelfd ist unabhängig, übersichtlich und überraschend. Mit einem kostenlosen Account kannst Du:

Unsere Newsletter abonnieren
Empfehlungen personalisieren
Videos merken und weiterempfehlen

Hier entlang, falls Du schon einen Account hast.