Foto: Majestic Film, Olga Film, Constantin Film, ZDF, Arte
103 Min.
Dauer
Archiv
Verfügbarkeit
12
FSK
Arte
Sender

Regie: Doris Dörrie

Grüße aus Fukushima

Auf der Flucht vor ihren zerplatzten Lebensträumen und dem Verlust ihrer großen Liebe reist Marie (Rosalie Thomass) für die Organisation Clowns4Help in die Präfektur Fukushima. Zusammen mit dem Clown Moshe (Moshe Cohen) will sie den überlebenden Opfern der Dreifachkatastrophe von 2011, die auch Jahre später immer noch in Notunterkünften leben, ein wenig Freude bringen. Eine Aufgabe, für die Marie, das muss sie sich schon bald eingestehen, überhaupt nicht geeignet ist. Doch bevor sie erneut davon läuft, beschließt Marie ausgerechnet bei der störrischen Satomi (Kaori Momoi) zu bleiben, der letzten Geisha Fukushimas, die auf eigene Faust in ihr zerstörtes Haus in der Sperrzone zurückziehen will.
💯 Einordnung von Shelfd
„Grüße aus Fukushima" beschäftigt sich mit Verlust und persönlicher Schuld. Der Film glänzt vor allen Dingen mit der tollen Kaori Momoi und seinen bestechenden Dialogen. Er verpasst es jedoch aufgrund des Charakters Marie – einer nach Japan gereisten Deutschen – die Betroffenen im Mittelpunkt zu lassen und diese ihre Geschichte komplett selbst erzählen zu lassen.

Schalte Dir das Archiv mit allen Empfehlungen des Tages frei

 

Registrier Dich für personalisierte Tipps

Mit Shelfd sparst Du Dir jede Menge Zeit und siehst nur Inhalte, die sich wirklich lohnen

Zugriff auf das Archiv und unsere Newsletter
Unabhängige und überraschende Tipps
Mit Rechercheguide als Willkommensgeschenk
23136 Streamer*innen sind schon dabei

Hier entlang, falls Du schon einen Account hast.