Foto: BBC
90 Min.
Dauer
12
FSK
Netflix
Plattform

Sherlock (Staffel 1-4)

Er ist der Soziopath unter den Antihelden: Sherlock Holmes (Benedict Cumberbatch) macht sich nicht nur als blitzgescheites Genie und Super-Detektiv einen Namen. Gerade seine überhebliche und berechnende Art, sowie seine Arschloch-Manier, machen die Kultfigur in der BBC-Serie zum liebgewonnen Charakter. In den bisher vier produzierten Staffeln zeigt Sherlock all sein Können in raffinierten Fällen und mit auftauchenden Schlüsselfiguren, wie seinen Erzfeind Moriarty (Andrew Scott) oder seinem Bruder Mycroft (Mark Gatiss). Nicht zu vergessen ist dabei sein Partner Dr. John Watson (Martin Freeman), der nicht nur ein enger Freund wird, sondern eine passende Gegenkraft gegenüber der eigensinnigen Sherlock-Attitude ist.
💡 Einordnung von Shelfd
Die spielfilmlangen Folgen ermöglichen viel Raum für Figurentiefe und -wandlungen. So ergeht es am Ende den Zuschauern wie Watson, denn Sherlock schafft es mit Bravour, dass ihm jede Arroganz und jede Exzentrik verziehen wird, je mehr Einblicke gewährt werden. Und manche verlieren sogar ihr Herz an den eigensinnigen Außenseiter aus der Bakerstreet 221B, der von sich selbst stets behauptet: „Ich bin kein Held, ich bin ein hochfunktionaler Soziopath!“

Registrier Dich für personalisierte Tipps

Shelfd ist unabhängig, übersichtlich und überraschend. Mit einem kostenlosen Account kannst Du:

Unsere Newsletter abonnieren
Empfehlungen personalisieren
Videos merken und weiterempfehlen

Hier entlang, falls Du schon einen Account hast.