Foto: BR, Lotus-Film, ORF, Christian Anwander
90 Min.
Dauer
Archiv
Verfügbarkeit
Das Erste
Sender

Der weiße Kobold

Freddy (Frederick Lau) ist seinem Chef Zuko (Michael Thomas) ein Dorn im Auge. Denn er ist ziemlich in Regeln, Recht und Gesetz vernarrt. Zu sehr für Zuko, der sein Geld nämlich nicht nur mit seiner Speditionsfirma, sondern auch illegalen Schmuggeleien verdient. Also wird Freddy schnell zum Kippenholen geschickt, damit er von einem der Deals nichts mitbekommt. Dabei läuft er der Kunstagentin Ema Dragovic (Maya Unger) über den Weg, die selbst einen Unwissenden für einen kruden Plan braucht und sich dafür Freddy schnappt. Der findet sich also plötzlich in einer Welt wieder, die in absolut krassem Kontrast zu seiner Lebensweise steht.
💯 Shelfd Einordnung von André Pitz
„Der weiße Kobold“ (2022) ist ein buntes Figuren-Potpourri, das keine Angst vor Abstrusitäten hat und sich in keine definitive Schublade stecken lässt. Es ist ein Film, der mit Frederick Lau lockt und letztlich aber von den vielen bizarren Figuren am Wegesrand lebt.

Weiterschauen

24.952 sind schon dabei

Verlierst du im Streaming-Überangebot auch den Überblick? Mit Shelfd bringen wir die Wertschätzung für Inhalte zurück. Schalte Dir jetzt unser Archiv, alle Newsletter und das Gratis-eBook mit Recherchetipps frei

Dein Passwort muss mindestens 12 Zeichen lang sein und Klein- und Großbuchstaben sowie Zahlen enthalten.

Hier entlang, falls Du schon einen Account hast.