Foto: Annika Iltis, Timothy James Kane, FilmRise
89 Min.
Dauer
Prime Video
Plattform

Mehrfach preisgekrönt

The Barkley Marathons: The Race That Eats Its Young (Doku)

In diesem Dokumentarfilm begleitet ein Filmteam die Barkley Marathons 2012. Inspiriert von einer berühmten Gefängnisflucht entstand die Idee zum Rennen. Mit seinem Kultstatus zieht es jedes Jahr zig Menschen rund um den Globus an in Tennessee anzutreten, um an ihre eigenen physischen wie mentalen Grenzen der Ausdauer- und Leidensfähigkeit zu gehen. Dabei schafften es in den ersten 25 Jahren nur zehn Teilnehmer über die Ziellinie...
💯 Shelfd Einordnung von Melanie Eckert
„The Barkley Marathons: The Race That Eats Its Young“ fängt den besonderen Spirit des außergewöhnlichen Ultramarathon-Rennens in 89 min kompakt und trotzdem in all seinen menschlichen wie sportlichen Facetten ein. Dass die Idee des Wettkampfes eigentlich als Spott am gescheiterten Gefängnisausbruchs James Earl Rays 1977 zu verstehen ist, bestimmt den Grundtenor der Sache und damit auch der Doku. Das liegt allen voran an Mitbegründer Lazarus Lake, der vor allem eines ist: weird, unberechenbar, selbstironisch gewitzt und seltsam inspirierend - genau wie der Film selbst, was den Film in seiner verrückten Faszination rund um herausfordernden Extremsport in erster Linie richtig sympathisch und nahbar macht.

Weiterschauen

26.351 sind schon dabei

Verlierst du im Streaming-Überangebot auch den Überblick? Mit Shelfd bringen wir die Wertschätzung für Inhalte zurück. Schalte Dir jetzt unser Archiv, alle Newsletter und das Gratis-eBook mit Recherchetipps frei

Dein Passwort muss mindestens 12 Zeichen lang sein und Klein- und Großbuchstaben sowie Zahlen enthalten.

Hier entlang, falls Du schon einen Account hast.