Foto: Weltkino Filmverleih
147 Min.
Dauer
16
FSK
Prime Video
Plattform

Regie: Ari Aster

Midsommar

Dani (Florence Pugh) ist nach dem tragischen Tod ihrer Eltern und ihrer psychisch labilen Schwester schwer traumatisiert. Auch bei ihrem Freund Christian (Jack Reynor) findet sie keinen Trost. Seine Freunde, die sich wie Christian zwischen Dissertation, Kiffen und Fressflashs dahintreiben lassen, raten ihm sogar sie abzuschießen. Auf Einladung von Kumpel Pelle (Vilhelm Blomgren) beschließen sie den Mittsommer-Feierlichkeiten in dessen Heimat beizuwohnen. Ungefragt schließt sich Dani ihren Plänen an, in der Hoffnung in der sommerlichen Idylle Schwedens etwas Entspannung zu finden. Doch hinter dem schönen Schein romantischer Sommersonnenwenden-Festivitäten einer kleinen naturverbundenen Kommune verbergen sich entsetzliche Rituale einer erbarmungslosen Sekte.
💡 Einordnung von Shelfd
Regisseur Ari Aster („Hereditary”) verpasst dem Horror-Genre mit „Midsommar“ ein neues Gesicht. Er versteht es, Schrecken und Ekel inmitten gleißenden Sonnenlichts, umgeben von malerischer Natur zu erzeugen. Ein schauriges Sehvergnügen, das lange im Gedächtnis bleibt.

Registrier Dich für personalisierte Tipps

Shelfd ist unabhängig, übersichtlich und überraschend. Mit einem kostenlosen Account kannst Du:

Unsere Newsletter abonnieren
Empfehlungen personalisieren
Videos merken und weiterempfehlen

Hier entlang, falls Du schon einen Account hast.